Telematikinfrastruktur

Die Telematikinfrastruktur vernetzt schrittweise alle Akteure des Gesundheitswesens und gewährleistet einen sicheren Austausch von Informationen über die Sektoren hinweg. Seit Dezember 2017 wird die Telematikinfrastruktur bundesweit im Gesundheitswesen eingeführt. Nachdem bereits die meisten Arzt- und Zahnarztpraxen flächendeckend an die Telematikinfrastruktur angeschlossen sind, ist eine digitale Zusammenarbeit aller Leistungserbringer das Ziel. Die Vernetzung aller Ärzte, Zahnärzte, Psychotherapeuten, medizinischer Versorgungszentren, Krankenhäuser, Apotheken, ambulanter und stationärer Pflegeeinrichtungen, Physiotherapeuten, Hebammen und Krankenkassen stehen dabei im Vordergrund. Zur TI gehören unter anderem die KIM (Kommunikation im Medizinwesen), die ePA (Elektronische Patientenakte), das Notfalldatenmanagement und der elektronische Medikationsplan (eMP).

Sie können gerne an unseren kostenlosen Online-Seminaren zur TI inklusive KIM, ePA, eAU und eRezept teilnehmen. Alle Termine dazu finden Sie unter Telematikinfrastuktur.

Teilen Sie unseren Beitrag