Die eAU (elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung)

Seit dem 1. Oktober 2021 gilt die Einführung der eAU als weiterer Meilenstein der Digitalisierung im Gesundheitswesen. Die Daten zur Arbeitsunfähigkeit von Patientinnen und Patienten werden dann digital von der Arztpraxis an die Krankenkasse übermittelt und so schneller und effizienter bearbeitet. Mit dem Fachdienst Kommunikation im Medizinwesen (KIM) ist die Übermittlung der eAU an die Krankenkasse für alle Ärztinnen und Ärzte nur noch einen Mausklick entfernt. Das bedeutet für Praxen und Patientinnen und Patienten nicht nur weniger bürokratischen Aufwand, sondern stärkt den sicheren Austausch von sensiblen Daten zwischen Arztpraxen und Krankenkassen.

Das CGM MEDISTAR Tutorial zeigt eine genaue Anleitung der eAU in CGM MEDISTAR.

Einen Überblick über die eHBA Signaturmodelle finden Sie Hier.

 

 

Teilen Sie unseren Beitrag